Diesel-Skandal: Audi muss 800 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) – Im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal muss der Autohersteller Audi ein Bußgeld in Höhe von 800 Millionen Euro zahlen. Audi habe einen entsprechenden Bußgeldbescheid der Staatsanwaltschaft München II akzeptiert, teilte die Konzernmutter Volkswagen am Dienstag in Wolfsburg mit. Im Gegenzug sei das Ordnungswidrigkeitenverfahren der Staatsanwaltschaft gegen die VW-Tochter beendet worden.

Die 800 Millionen Euro setzen sich nach VW-Angaben aus 5 Millionen Euro für fahrlässige Ordnungswidrigkeiten sowie einer Abschöpfung wirtschaftlicher Vorteile in Höhe von 795 Millionen Euro zusammen. Das Bußgeld werde sich unmittelbar auf das Konzernergebnis von Volkswagen auswirken, teilte der Audi-Mutterkonzern weiter mit. Als zusätzlicher negativer Sondereinfluss werde sich das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2018 entsprechend reduzieren.