Energiebörse EEX setzt auf Expansion in den USA

US-Flagge (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Leipzig (dts Nachrichtenagentur) – Die Energiebörse EEX will mit ihrem Geschäft in den USA kräftig wachsen und in weitere Geschäftsfelder vorstoßen. Aktuell baue das Unternehmen in den Vereinigten Staaten einen Markt für Lkw-Fracht auf, sagte EEX-Chef Peter Reitz dem „Handelsblatt“. Man plane zudem einen Eintritt in den weltgrößten Gasmarkt USA.

„Unsere US-Tochter Nodal wird noch in diesem Jahr die ersten Gas-Derivate einführen.“ Die Deutsche-Börse-Tochter EEX hatte Nodal vor zwei Jahren für einen niedrigen dreistelligen Millionen-Dollar-Betrag übernommen. Im vergangenen Jahr stieg das Unternehmen in den US-Emissionshandel ein, 2019 folgt nun das Geschäft mit Lkw-Fracht und Gas.

Künftig will Reitz mit Nodal auch noch andere Geschäftsfelder erschließen. „Das wird nicht das Ende sein“, sagte er. Ihr Wachstum will die EEX auch durch Übernahmen vorantreiben.

„Wenn es Unternehmen gibt, die zu uns passen, greifen wir zu“, so Reitz. „Ich erwarte nicht, dass wir in naher Zukunft Milliarden-Zukäufe tätigen. Aber wenn es irgendwann ein Übernahmeziel geben sollte, das genau passt, könnten wir auch das machen.“